Der 24. Mai 1989 war ein sonniger und warmer Mittwoch, an welchem das fröhliche Chaos mit mir begann. Das erklärt vielleicht auch warum ich bis heute immer besser mit Sonne und warmen Temperaturen funktioniere ;). Dann konnte ich als glückliches Baby und Kind meine Eltern auf trapp halten und groß werden.

Mit knapp 6 Jahren habe ich mich zum ersten Mal mit Sport beschäftigt, meine Oma brachte mich einmal die Woche zur Kinderleichtathletik. Doch all zu lange machte mir das keine Freude, das Schwitzen war nicht mein Fall.

In der dritten Klasse wurde an meiner Grundschule am Nachmittag Judo angeboten. In 8 Monaten habe ich dort eine Menge gelernt und auch an einigen Wettkämpfen teilgenommen. Was mich dabei wurmte, dass ich bei allen Wettkämpfen nie über einen dritten Platz hinaus kam. Nach einer kleinen Verletzung, war dann das Maß voll und ich hatte auch da jegliche Freude verloren.

Da erzählte mir mein Papa im Oktober 1999 von einem Kanuverein in Potsdam und ob ich das nicht mal versuchen wolle, denn eine Paddeltour im Urlaub hatte mir sehr viel Spaß gemacht. Ja aber das paddeln in einem richtigen Rennsportboot war jetzt nicht so einfach zu handhaben wie das in einem Wanderboot im Urlaub, auch das mit dem sitzen bleiben gestaltete sich schwieriger als gedacht. Schnell hatte ich den Spitznamen Bademeister weg. Aber bekanntlich ist ja aller Anfang schwer und was lange wehrt wird irgendwann gut, so auch in meinem Fall. Trotz des ständigen reinfallens hab ich den Spaß am paddeln nie verloren und das ist bis heute so geblieben.

Nach 3 Jahren kamen die ersten Erfolge. 2002 bei meiner ersten Deutschen Meisterschaft gewann ich eine Bronze Medaille in den folgenden Jahren ging es immer weiter bergauf.

_MG_3519
2002

“Wer ist Franziska Weber?“ Wer könnte das Besser sagen als meine Freunde und meine Familie.

Meine Sponsoren


Vereine und Verbände

  • 01-DKV-Fahnefarbig-e1367514839545
  • 02-2493_1268212551
  • 03-olympiastuetzpunkt-bb
  • 04-osc-potsdam